Klassenbuch Klassenbuch webaccess Webaccess
Sprechstunden Sprechstunden mailbox Mailbox
Termine Sokrates Kontakt Kontakt
Bibliothek Bibliothek facebook facebook

HOME Unterricht SCHULGEMEINSCHAFT SERVICE Neuigkeiten Termine  

NAVIGATION
Universit�t Klagenfurt
FH K�rnten
BRG Bigband

Home

Home

 

NEUIGKEITEN

Schwerpunkte

 

Sehr geehrte Damen und Herren! 

Wir würden Ihnen gerne eine ganz besondere Veranstaltung ans Herz legen und Sie zum Benefizbrunch der Freunde des BRG Spittal/Drau am 21. April einladen. 

Im Mittelpunkt steht die Unterstützung finanziell schlechter gestellter SchülerInnen. Mit einem Kartenpreis von 25€ laden wir Sie zu einem Buffet der besonderen Art ein und freuen uns auf einen geselligen Vormittag. Für einen musikalischen Leckerbissen sorgen die Profimusiker Michael Samitz mit Begleitung. 

Um Ihre Karten zu reservieren, wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat (04762 4112) oder schicken Sie uns ein Mail (santner.norbert@gmail.com). Die Bezahlung erfolgt bei Abholung der Karten oder am Tag der Veranstaltung.

IHR TEAM BRG


Floorball

Wir sind Kärntner Vizemeister im Floorball.

Herzliche Gratulation an die Mannschaft und die Betreuer Prof. Haberl und Prof. Pontasch.

 

 


 

 
Sprachreisen der 7ab

Liebe Grüße der 7ab aus Rom, Siena und Nizza!


 Science for Girls

Beim Projekt SCIENCE4GIRLS können Mädchen aus der Oberstufe mit jüngeren Mädchen aus den Volksschulen zusammenarbeiten und so als Mentorinnen ihr Wissen weitergeben..

Im Rahmen dieses Schulprojektes wurde ein Workshop mit Schülerinnen der VS Radenthein und der VS Döbriach am BRG Spittal abgehalten. Unsere Oberstufenschülerinnen experimentierten einen Tag lang unter der Leitung von Prof. Mag. Dr Hanzer-Kurnik mit den Volkschülerinnen und boten ihnen interessante Einblicke in das naturwissenschaftliche Labor.

Die Mädchen waren voller Begeisterung bei der Sache. In verschiedenen Stationen wurden mehrere Bereiche des naturwissenschaftlichen Laborunterrichts durchlaufen. Es wurde fleißig mikroskopiert, detailgetreue Abbildungen von Insekten wurden gezeichnet und Hühnerbeine wurden seziert.

Aber nicht nur die Mädchen der Volksschule waren begeistert, sondern auch alle Beteiligten seitens des BRG waren wirklich beeindruckt von den jungen Wissenschaftlerinnen!

 


 
 Learning by doing

Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen des BRG Spittal unterzogen ihre Englischkenntnisse in den USA einem „Reality Check“.

Während des dreiwöchigen Aufenthaltes konnten die Sprachkompetenzen in vielfältigen Situationen erprobt werden.

Vier Tage in Washington DC, brachten den Jugendlichen die Stätten des Zentrums der Macht in Amerika näher. Neben einem dichten Besichtigungsprogramm war es auch möglich einen halben Tag an einer High School zu verbringen. Ein besonderes Highlight war der Besuch im Korrespondentenbüro des ORF. Mit Interesse folgten die jungen Leute den Ausführungen von Ernst Kernmayer und staunten über die Arbeitsbedingungen des Teams in Washington.

Mit der Ankunft in Texas begann der eigentliche Zweck der Reise. Die Schülerinnen und Schüler wurden von ihren Gastfamilien sehr herzlich empfangen. Von nun an tauchten sie in das amerikanische Leben ein, erprobten ihr Englisch in Alltagssituationen, gingen mit den amerikanischen Jugendlichen zur Schule und verbrachten mit ihnen die Freizeit.

Der Metroplex Dallas – Fort Worth wurde in Tagesausflügen mit dem Schulbus erkundet. Die Dokumentation über den Tod JF Kennedys im 6. Stock des Gebäudes, von dem aus er erschossen wurde, beeindruckte alle. Ein Rodeo stand in Fort Worth auf dem Programm. Es ist für Österreicher eine außergewöhnliche Erfahrung die Arbeit von Cowboys in Wettbewerben demonstriert zu bekommen.

Auch den Staat Texas lernten die Schülerinnen und Schüler auf einer kleinen Rundreise ein wenig kennen.  In Houston war das Space Centers der NASA ein Muss. Weiter ging es nach Galveston am Golf von Mexiko und San Antonio, wo „The Alamo“ sowie der „River Walk“ und natürlich der Freizeitpark „Sea World“ besucht wurden.  Die Hauptstadt Austin und das Texas State Capitol waren das letzte Ziel der Rundreise.

Nach dieser Zeit voller außergewöhnlicher Eindrücke eingebettet in amerikanische Familien freuen sich die Schülerinnen und Schüler auf den Besuch aus Texas. Im Juni werden texanische Jugendliche Zeit bei ihren neuen Freunden in Spittal und Umgebung verbringen und werden so das Leben in Österreich kennen lernen.

 


 

 Kärntnermilch

Mit 2.300 beteiligten Bauern, davon 1.100 aktiven Anteilsinhabern und rund 120 Mitarbeitern in der Milchweiterverarbeitung und Veredelung ist die Kärntermilch ein Großbetrieb im Wirtschaftsraum Spittal. Seitdem das Kontingent gefallen ist, stellt die Mengensteuerung (seit wenigen Monaten gibt es eine Steigerung von 5-8%) des täglich zu verarbeitenden Rohstoffes „Milch“ eine enorme Herausforderung dar. Der regionale Markt macht 80% des Umsatzes aus und damit sind die Qualitätsmerkmale eines Produktes für den Qualitätsmanager der Kärntnermilch auch mit folgendem Satz erklärt: „ Qualität ist, wenn der Kunde wiederkommt und nicht das Produkt!“.

 Interessant ist auch:

  • 120 Millionen Liter Milch werden täglich am Standort Spittal verarbeitet
  • 20% der Kärntner Milch geht ins Ausland: 16 Länder, darunter China, Russland, Vereinigte Arabische Emirate, Spanien, Portugal,...uvm. sind Stammkunden
  • Neue Konzepte wie das „shop in shop“ – Konzept werden weiter ausgebaut: z.B. Verkauf von Kärntnermilch-Produkten über private Kaufleute, Verkauf auf Bestellung,...
  • Wolfgang Kavalar, das Oberhaupt der Marketing-Abteilung informiert uns darüber, dass die Produkte der Kärntner Milch bei ca. 200 Verkostungen im Jahr präsentiert werden. Daneben zählen der Besuch auf Messen z.B. „Anuga“ in Köln mit ca. 8.000 Ausstellern, der Biofach in Nürnberg sowie Fachmessen in Frankreich

Die Tatsache, dass fast jedes Jahr ein „Käsekaiser“ dazu kommt wird erwähnt und steht wohl selbstredend für die ausgezeichnete Qualitätsarbeit der Mitarbeiter

Der (bewachte) Zaun rund um das Geländer der Kärntnermilch ist EU-Standard: „food defence“ und soll vor Terrorakten (Anschlägen von außen) schützen

  • Helmut Egarter, Leiter des Rechnungswesens, erklärt uns die Details und Besonderheiten des Personalwesens und weist darauf hin, dass die Genossenschaft „Kärntnermilch“ jedes Jahr im Sommer 20 PraktikantInnen in Produktion, Labor und Marketing beschäftigt (Anmeldungen bis spätestens Jänner des jeweiligen Jahres)

 

Ein herzliches Dankeschön für die köstliche Bewirtung und die Möglichkeit, einen Einblick in die Produktionsabläufe eines Nahrungsmittels zu erhalten. Den Vortragenden danken wir für die investierte Zeit mit informativen und offenen Gesprächen!

Mag. Manuela Kapeller sowie SchülerInnen des Wahlpflichtfaches 7A/B

 


 

 

Vortrag von AAssoc.Prof. MMag. DI DDr. Philipp Hungerländer Bakk., Absolvent des BRG, 
zum Thema

"Mathematik in der Praxis: Optimierte Heimzustellung von Lebensmitteln" 
am 23. 4. 2018 für die  7A/B

Abstract: "Satalia (NP Complete) ist eine erfolgreiche britische Technologiefirma mit einem Fokus in den Bereichen mathematische Optimierung und künstliche Intelligenz. Aktuell finanziert Satalia ein langfristig angelegtes Forschungsprojekt mit dem Institut für Mathematik an der Alpen-Adria Universität Klagenfurt. Dabei arbeiten Philipp Hungerländer und sein Team unter anderem an Projekten mit einer der weltgrößten Supermarktketten und einer der weltgrößten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften. Es geht dabei um die Umsetzung ihrer mathematischen Forschungsergebnisse zur Verbesserung verschiedenster wirtschaftlicher Prozesse in den Bereichen Logistik und Personalplanung."



101 Stationen bei „Langer Nacht der Forschung“ in Kärnten

 

Am Freitag, 13. April 2018 von 16 bis 23 Uhr 
 
Eintritt frei! 

Die Lange Nacht der Forschung ist Österreichs größter Forschungsevent. 2016 kamen 8.000 begeisterte Besucherinnen und Besucher an die Universität und in den Lakeside Park, um Forschung hautnah zu erleben. 2018 bieten wir 101 spannende Stationen für die ganze Familie auf rund 130.000 m², ein SMS-Gewinnspiel mit tollen Preisen und gratis Bus-Shuttles aus vielen Bezirkshauptstädten. 

Das Programm, das vor allem viel Erfrischendes für die geistige Fitness bieten wird, umspannt sowohl Theoretisches als auch Praktisches, von der Kultur über Sprachen bis zu Produktinnovationen, Wirtschaft, Technik und ganz viel Interaktives für alle von 1 bis 101 Jahren. Fragen sind zum Beispiel:
Hört jemand mein Gespräch mit?
Was ist ein Kaleidoskop und kann man sich selbst darin sehen?
Warum sind so viele unzufrieden mit ihrem Körper?
Wie können Drohnen zu verlässlichen Zustellern werden?
Wie hilft die Digitalisierung selbstbestimmt im Alter zu leben?
Ab wann kann ich einem Roboter vertrauen?
Wie verbindet man die echte Welt mit dem Handy?
Was kann aus einem Joghurtbecher alles werden?
Was hat Pizza mit Biodiversität zu tun?
Wie kann ich mein eigenes Produkt einfach umsetzen?

An sechs Stationen wird sich auch das Educational Lab vorstellen, das als offenes Forschungslabor neue Formen der Bildung, Aus- und Weiterbildung fördert und entwickelt. 

weiter Informationen: https://www.langenachtderforschung.at/2018/programm.html 

Programm download >>


 SCHÜLERLIGA FUßBALL MÄDCHEN

 

 
Mit nur einer Niederlage gegen das FSSZ Spittal und vier tollen Siegen gegen Gmünd, Feistritz, Radenthein und Dellach Drau ziehen die Mädels mit Frau Prof. Birgit Goltschnigg in das Landesfinale ein.
Erstmals in der Geschichte hat das BRG SPittal/Drau ein Mädchenteam und beim 1. Versuch schaffte man den Einzug souverän.

 

Herzliche Gratulation an die Betreuer mit Wolfgang Oswald an der Spitze.

IHR TEAM BRG


 

WORLD PEACE GAME

 

Die 3a startet mit dem einwöchigen Projekt WORLD PEACE GAME.

 

 



FLOORBALL BEZIRKSMEISTERSCHAFTEN

Am Freitag fanden die Floorball-Bezirksmeisterschaften in der Sporthalle des BG/BRG St.Martin/Villach statt. Unser Team vom BRG Spittal/Drau belegte mit 3 Siegen, einem Remis und einer Niederlage den hervorragenden 3. Platz und qualifizierte sich damit für die Landesmeisterschaften in 14 Tagen. 

Besonders hervorzuheben ist der Sieg gegen den Bezirksmeister „BG St.Martin 1“ - wir konnten sie als einziges Team im Turnier schlagen! Die Niederlage gegen den Zweitplatzierten, BG St.Martin 2, kostete uns den 2. Platz. Obwohl punktegleich, mussten wir uns mit dem 3. Platz zufrieden geben, da wir im direkten Duell Verlierer waren. 

Unsere Schule wurde durch folgende Schüler eindrucksvoll vertreten: Alex Müller 2B, Alex Rupnik 3A, Lukas Ameisbichler 3B, Marcel Thurner 4A, Marcus Edlinger 4A, Quentin Ebner 4C, Markus Zmölnig 4C und Fabian Einspieler 4C.

Gratulation für diese Spitzenleistung und Euren Einsatz! 

HABE/PONT


 

Schulsportleistungsmodell Kärnten

Das BRG Spittal/Drau ist mit den SchülerInnen der Sportklasse Mitglied und Kooperationspartner des SSL Kärnten.

Gemeinsam wird die Zusammenarbeit für den Unterstufen-Sportzweig vereinbart.

IHR TEAM BRG 


„From wood to wonders“
Ein Besuch im Rahmen des Unternehmerführerscheins

Am 28. Februar besuchten wir die Firma Hasslacher Holding GmbH in Sachsenburg. Im Familienunternehmen arbeiten an acht Standorten rund 1.500 Mitarbeiter an der Veredelung des Rohstoffes Holz.
Das Brett- und Balkenschichtholz (Leimbinder) wird, ebenso wie das Vollholz für Baukonstruktionen vermessen, getrocknet und verarbeitet.  „Minderwertiges“ Holz wird in Form von Paletten- und Verpackungslösungen, Schallungen/Baugewerbe sowie Pellets verkauft.
Eine Eigenart dieser Branche ist die Verpflichtung zu ständiger Veränderung, wenn sie konkurrenzfähig bleiben möchte. Einerseits sind die Holzpreise an den internationalen Markt gebunden (Einkauf), andererseits ist der Verkauf wie z.B. „Das Bauen mit Holz“ an aktuelle Trends geknüpft.
Vor und während der Führung durch die Werks- und Produktionshallen wurden alle neugierigen Fragen der SchülerInnen beantwortet.
Auch wenn die Firma Hasslacher durch den Wachstumszwang ständig Ausschau nach neuen Märkten hält, so betrachtet er als wesentlichen Erfolgsfaktor die Konzentration auf die eigenen Stärken. Wenn man weiß, worin man ein bisschen besser ist als die Konkurrenz, weiß das in der Regel auch der Kunde.
Selbst wenn ein Unternehmen wie Hasslacher thematisch direkt kaum etwas mit einer AHS wie dem BRG zu tun hat, können manch vorgestellte Prozesse oder Sichtweisen für das Unternehmen wie auch für zukünftige Maturanten inspirierend sein.

Wir möchten uns an dieser Stelle für die interessante Betriebsbesichtigung bedanken. Die Hasslacher Holding GmbH ist ein innovatives und erfolgreiches Unternehmen. Danke!

SchülerInnen der 7A/B mit Manuela Kapeller und Sigrun Schaubach


 

Manuel Marinelli informierte uns über das Projekt Manaia

Manuel Marinelli, ein sehr engagierter Meeresbiologe, hat uns die Unterwasserwelt nähergebracht. 
Wussten Sie, dass manche Fische im Ozean nahezu ungenießbar sind? Sie tragen so viele Schadstoffe in sich, dass beispielsweise ein toter Delfin als Sondermüll entsorgt werden muss.

Doch das Meer bietet auch großartige Transportwege, es ist der beste Postbote! Und so funktioniert es:
Man benötigt eine Flasche mit Korken.
Man schreibt seinen Brief mit der gewünschten Adresse und rollt € 5.- hinein.
Der zusammengerollte Brief mit den € 5.- wird mit einer Schnur zusammengebunden, wobei ein Schnurende aus der Flasche herausstehen und mit dem Korken festgeklemmt werden muss. Die Schnur hilft dann beim Öffnen der Flaschenpost.
Wird die Flasche zum Beispiel von einem Fischer gefunden, kann er den Brief mithilfe der € 5.- bei der Post aufgeben und an die angeführte Adresse schicken.
Das Restgeld ist für den Fischer.    

                                                                                                                                          (7B)


  

Vortrag von Notar Dr. Bäck

Den Schülerinnen und Schülern der Wahpflichtgruppe RECHT wurde ein äußerst interessanter Vortrag von Notar Dr. Bäck zum Thema Erbrecht geboten.

Unser Dank gilt auch Prof. Aitenbichler für die Organisation.

 IHR TEAM BRG


Labornachmittag mit DI Raunegger

Vielen Dank an unseren Kooperationspartner DI Klaus Raunegger und die Firma Merck für den interessanten Labornachmittag.

 

IHR TEAM BRG


USA 2018

 

Unsere SchülerInnen sind wieder gut aus Texas zurückgekehrt. 

 

 


 

Science4girls

Am 21.02.2018 durften wir, acht Mädchen aus der Oberstufe, im Rahmen des Mentoringprogramms „Science4Girls“, der Pädagogischen Hochschule Kärnten – Viktor Frankl Hochschule, einen Standort des amerikanischen Konzerns „LAM Research“ in Villach besuchen. Nach einer Einführung in die Tätigkeit des Firmenstandorts (Maschinenherstellung zur Reinigung von Wafern), wurde uns bei einem spannenden Rundgang der Arbeitsbereich der Firma nochmals erläutert. Anschließend wurden wir im Bereich Mentoring geschult. Jetzt freuen wir uns sehr im April den Volksschülerinnen unser Wissen im Bereich der Naturwissenschaften weitergeben zu dürfen. 


  

Stipendium für BRG SchülerInnen

€ 6.000 STIPENDIUM – Chemieingenieurausbildung der Merck KGaA & Co. Werk Spittal für eine Ausbildung an der Chemie-Ingenieurschule Graz zum Chemieingenieur/zur Chemieingenieurin für die Dauer von 4 Semestern

 

Lesen Sie mehr >> 



Oberstufe NEU am BRG Spittal/Drau
Informationen und Entscheidungshilfen finden Sie hier: OST NEU AM BRG ..>>

POOLTHEMEN  
Die Poolthemen für die Reifeprüfung 2017/18 wurden veröffentlicht und auch vor dem Sekretariat ausgehängt. ..>> 

MATHEMATIK 
Die Formelsammlung für Mathematik (gültig ab Maturatermin 2018) kann hier heruntergeladen werden.    


Office 365 um 6 Euro
Liebe Schülerinnen, liebe Schüler!
Ihr habt ab sofort die Möglichkeit, ein komplettes Office 2013 Paket von der Firma ACP zum Preis von € 6.- pro Schuljahr zu beziehen. Die dafür notwendigen Schritte findet ihr in folgendem Dokument: office 365 download>>

 


 

  

<< April >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 24.03. bis 03.04.2018 OSTERFERIEN
2 24.03. bis 03.04.2018 OSTERFERIEN 3 24.03. bis 03.04.2018 OSTERFERIEN 4 5BG/BRG Slowenen Klagenfurt Schulschach Landesmeisterschaft Mädchen & Oberstufe 6 08:00 evang. Gemeindezentrum Oberstufen Oster-Gottesdienst 7 8
9 16:00 Konferenz 18:30 Elternabend 2. Klassen (Wahl Labor / Informatik) 10 11 13:15-15:00 Vermessungsamt Spittal 7-te Kl WPF Recht -
Vermessungsamt Ing. Sackl
12 13 07:45-11:25 Science4Girls! m. VS-Schülerinnen Döbriach & Radenthein 14 15 15. bis 21.04.2018 Nizza 7.A/B - Sprachreisen - Französichgruppe 15. bis 20.04.2018 Florenz 7.A/B - Sprachreisen - Italienischgruppe
16 16. bis 22.04.2018 Rom - Pompeji 7.A/B - Sprachreise - Lateingruppe 15. bis 21.04.2018 Nizza 7.A/B - Sprachreisen - Französichgruppe 15. bis 20.04.2018 Florenz 7.A/B - Sprachreisen - Italienischgruppe amerikanischer Klassenbesuch für Konversationen 17 11:35-13:30 2.A - Workshop Young Caritas 16. bis 22.04.2018 Rom - Pompeji 7.A/B - Sprachreise - Lateingruppe 15. bis 21.04.2018 Nizza 7.A/B - Sprachreisen - Französichgruppe 15. bis 20.04.2018 Florenz 7.A/B - Sprachreisen - Italienischgruppe 18 16. bis 22.04.2018 Rom - Pompeji 7.A/B - Sprachreise - Lateingruppe 15. bis 21.04.2018 Nizza 7.A/B - Sprachreisen - Französichgruppe 15. bis 20.04.2018 Florenz 7.A/B - Sprachreisen - Italienischgruppe 19 14:00 8-te Klassen - Notenschluss & Notenkonferenz 16. bis 22.04.2018 Rom - Pompeji 7.A/B - Sprachreise - Lateingruppe 15. bis 21.04.2018 Nizza 7.A/B - Sprachreisen - Französichgruppe 15. bis 20.04.2018 Florenz 7.A/B - Sprachreisen - Italienischgruppe Europagymnasium Klagenfurt Schulschach Landesmeisterschaft Unterstufe 20 16. bis 22.04.2018 Rom - Pompeji 7.A/B - Sprachreise - Lateingruppe 15. bis 21.04.2018 Nizza 7.A/B - Sprachreisen - Französichgruppe 15. bis 20.04.2018 Florenz 7.A/B - Sprachreisen - Italienischgruppe 21 10:00 Benefizbrunch am BRG 16. bis 22.04.2018 Rom - Pompeji 7.A/B - Sprachreise - Lateingruppe 15. bis 21.04.2018 Nizza 7.A/B - Sprachreisen - Französichgruppe 22 16. bis 22.04.2018 Rom - Pompeji 7.A/B - Sprachreise - Lateingruppe
23 09:40-11-.25 4.G - Lehrausgang Stadtbücherei 11:35-12:25 Mathematik in der Praxis:Optimierte Heimzustellung von Lebensmittel mit Assoc.Prof. MMag. DI DDr. Philipp Hungerländer Bakk. 19:00 Bibliothek 3. SGA-Sitzung 23. bis 24.04.2018 Wiederholungsprüfungen (bei einem "Nicht Genügend") 24 09:00 Spittal/Drau Schülerliga Mädchen Fußball 23. bis 24.04.2018 Wiederholungsprüfungen (bei einem "Nicht Genügend") 25 11:35-13:15 4.C - Exk. Optiker Nitsch VWA Präsentation 8A 267-te Klassen - Kleingruppengespräche 18PLUS Klagenfurt Nestle Laufcup VWA Präsentation 8B 27 11:00 evang. Gemeindezentrum Maturanten Gottesdienst 8-te Klassen - Zeugnis 28 29
301.A - Trommel-Wrokshop  



SPONSOREN
BRG Spittal/Drau