Klassenbuch Klassenbuch webaccess Webaccess
Sprechstunden Sprechstunden mailbox Mailbox
Termine Sokrates Kontakt Kontakt
Bibliothek Bibliothek facebook facebook

HOME Unterricht SCHULGEMEINSCHAFT SERVICE Neuigkeiten Termine  

NAVIGATION
Universitaet Klagenfurt
FH Kaernten
BRG Bigband

Startseite > Neuigkeiten > Neuigkeiten 2014/15

Neuigkeiten 2014/15

<< zurück zur Startseite


Großartiger Erfolg für die Basketballerinnen des BRG Spittal!
 
Vizemeister beim Bundesfinale in Salzburg!
 

Toller Erfolg für unsere Basketball-Mädchen Mannschaft
Im Finale der Kärntner Meisterschaften konnten sich Brunner Lara, Kowatsch Anna, Kühschweiger Jessica, Maier Lisa, Jermol Anna, Moser Lena, Pusset Lena, Sagmeister Selina, Vukovic Tatjana klar durchsetzen und erreichten somit den Titel „Kärntner Landesmeister“.

Beim diesjährigen Basketball-Bundesfinale in Salzburg errangen die Mädchen des BRG Spital/Drau den großartigen 2. Platz. Seit 26 Jahren ist dies keiner Kärntner Mannschaft mehr gelungen. Die starke Konkurrenz aus den anderen Bundeländern konnte mit viel Einsatz und Spielwitz besiegt werden. Lediglich das Finale gegen die Mannschaft aus Wien, die in der Vorrunde noch in der Verlängerung geschlagen werden konnte, ging mit 25:34 leider verloren. Angeführt wurde das Team von den "WSG Radenthein" Spielerinnen Lara Brunner, Anna Kowatsch, Jessica Kühschweiger und Lisa Maier, hervorragend unterstützt von Anna Jermol, Hanna Malliga, Lena Moser, Lena Pusset, Selina Sagmeister und Tatjana Vukovic, erfolgreich gecoacht von Elisabeth Gaberle. Der Betreuer Prof. Hillgartner und das gesamte BRG Spittal/Drau sind sehr stolz auf die erfolgreichen Schülerinnen.

Herzliche Gratulation!

 

Basketball

April 2015

 


 

  Lateinolympiade 2015

Am Dienstag, dem 03.März 2015 trafen wieder die besten Latein- und GriechischschülerInnen aus 21 Kärntner Gymnasien zum Wettbewerb im BG Ingeborg Bachmann (Klagenfurt).
 „Mirabilia et fabulosa“ (Erstaunliches und Sagenumwobenes) so  lautete das Motto dieses Wettbewerbs.
Und auch das BRG- Spittal war wieder vorne mit dabei.
Simon Leitner „erkämpfte“ sich mit seiner Übersetzung des Textes über eine sonderbare ägyptische Insel und den ebenso sonderbaren Sitten und Gewohnheiten ihrer Bewohner den hervorragenden 3. Platz im Bewerb Kurzform 8. Klasse.

Zu dieser tollen Leistung, Simon, tibi toto ex corde gratulamur! 


 

Sonnenfinsternis

Am BRG Spittal/Drau kann am 20. März die partielle Sonnenfinsternis beobachtet werden (9:32-11:51). Es gibt auch ein umfangreiches Rahmenprogramm.


Am übernächsten Freitag, dem 20.März 2015 kann in großen Teilen Mitteleuropas die teileise Verfinsterung der Sonne durch den vor ihr vorbeiwandernden Mond beobachtet werden. Es wird dabei nicht dunkel, aber durch Finsternisbrillen, speziell präparierte Ferngläser und Teleskope (niemals ohne professionellen Schutz direkt in die Sonne blicken!!!) kann man die etwas über 60%ige Abdeckung der Sonnenscheibe sehen.

Aus diesem seltenen Anlass (die nächste Chance besteht 2026, also in 11 Jahren, für die nächste bei uns beobachtbare totale Sonnenfinsternis 2081 !!) bietet ein Team aus LehrerInnen, SchülerInnen und Freunden des BRG Spittal sowie ein Profi vom Sonnenobservatorium Kanzelhöhe ein ausführliches Beobachtungsprogramm vor dem Haupteingang des Bundesrealgymnasiums an - das ja einen naturwissenschaftlichen Schwerpunkt in seinem Schulprofil aufweist.  
Den Auftakt bildet ein Vortrag von Herrn Wolfgang Polanec (Sonnenobservatorium Kanzelhöhe) zum Thema "Sonne" von 8:40 bis 9:20 Uhr in der hinteren Aula des BRG, die für jedermann frei zugänglich ist.

Anschließend (9:20 - 9:30) simuliert mein Kollege Mag. Joseph Leitner (Biologie, Chemie) mit SchülerInnen einer Laborgruppe vor der Schule mit wasserstoffgefüllten Ballons sogenannte Protuberanzen. Eventuell lassen dann einige SchülerInnen dann noch einige heliumgefüllte Ballons starten, die die Adresse der Schule beinhalten sowie die Einladung, sich bei unserer Schule zu melden, falls der Ballon nach seiner Landung irgendwo gefunden wird.

Mit Spezialfolien versehene Ferngläser, Teleskope, Solarskope, im Werkunterricht gebaute Finsternisbrillen stehen dann bei schönem Wetter vom Beginn (9:32) bis zum Ende der Finsternis (11:52) zur allgemeinen Verfügung. Unsere Schulklassen werden einzeln vom Unterricht abgeholt, erhalten eine kurze Einführung zum  Zustandekommen einer Sonnenfinsternis und gehen dann vor die Schule zur Beobachtung. Das Maximum der Finsternis - also der höchste Grad der Verfinsterung - ist für unser Gebiet mit 10:41 Uhr angegeben.

Bei Schlechtwetter findet die Beobachtung nur in der Schule: Vortrag "Sonne", Informationen zu Finsternissen und livestream statt.

Das Team des BRG Spittal mit Freunden freut sich auf

  • gutes Wetter
  • interessierte Hobby- und Profiastronomen (mit Ferngläsern und Teleskopen ... bitte sich vorher bei mir melden (ich bestelle noch Schutzfolien)!! msamitz@gmx.at
  • regen Besuch am 20.3. ab 8:40 Uhr und
  • Ankündigung und Berichterstattung in den Medien (vielen Dank im voraus)!


Mit besten Grüßen,

für das Team
Michael Samitz


 

Tischtennis Bezirksmeisterschaften 2015


Bewerb B (5.- 8. Schulstufe, männlich, Vereinsspieler zugelassen):

 
1. Platz:

Löschnig Julian (4D),

Sandrisser Fabio (4D),

Michi Manuel (4D)

Bewerb C (5.- 8. Schulstufe, männlich, ohne Vereinsspieler):

3. Platz:

Hulan Rainer (2B),

Karasin Dominik (3C),

Kalt Rene (2B)                                     Herzliche Gratulation!

IHR TEAM BRG


 

Ich gehe gerne Schule!

Der Tag der offenen Tür am BRG Spittal/Drau war für die Schulgemeinschaft und die mehr als 650 Besucherinnen und Besucher wieder eine ganz besondere Veranstaltung.
Mitten unter den Interessierten war auch der Bürgermeister Gerhard Pirih, die Vizepräsidentin des Kärntner Landesschulrates Elisabeth Dieringer-Granza sowie der ehemalige Direktor Wolfgang Steinhäusser zu finden.
Das Bildungsangebot am BRG Spittal/Drau stand im Mittelpunkt der Präsentationen, jedoch konnte eine sehr gemeinschaftliche und herzliche Stimmung von den LehrerInnen und SchülerInnen nach außen getragen werden.
Mit Lotsen als Begleitung wurden die Familien auf die spannende Reise durch die Schule geschickt und konnten so Einblicke in die Bereiche Labor, Informatik, Tagesbetreuung, Ganztagsklasse, Herzensbildung (CLD), Bildnerische Erziehung, BuddyGuards, Sprachen und vieles mehr bekommen.
"Das wichtigste aber ist, dass die SchülerInnen gerne und mit viel Freude in die Schule gehen. Das wünsche ich allen SchülerInnen für den Neustart im September!", meinte Direktor Santner in seinen Begrüßungsworten.

Vielen Dank an die Gemeinschaft des BRG für die tolle Stimmung und den Einsatz.

Tag der offenen Tür

17. Jänner 2015

DANKE IHR TEAM BRG


 

SPENDENAKTION für die CONCORDIA

von Pater Georg Sporschill in Rumänien

Die diesjährige Sozialaktion des BRG Spittal/Drau unterstützt die „CONCORDIA“, gegründet vom österreichischen Pater Georg Sporschill in Bukarest.  Das unermüdliche Engagement des Paters an der Seite der Kinder und Jugendlichen in Rumänien hat viele Werke hervorgebracht.

Nur eine Flugstunde von Österrreich entfernt gibt es heute noch Kinder, die kein Zuhause, nicht genug zu essen und keine Zukunft haben. Die Not der Kinder und Jugendlichen in Rumänien ist noch groß.


Die Concordia hat bis heute viele Sozialprojekte hervorgebracht.
 
1000 Kinder und Jugendliche werden betreut in:
31 Wohngruppen
4 Lehrwerkstätten
13 betreute Wohngemeinschaften
10 Sozialzentren
Bäckerei
50 Suppenküchen



WER EIN LEBEN RETTET, RETTET DIE GANZE WELT.


„Wir müssen den jungen Menschen Hoffnung wiedergeben, den Alten helfen, die Zukunft aufschließen und die Liebe verbreiten.“ Mit diesem Leitmotiv engagieren sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Concordia Tag für Tag in dieser Region Europas und werden von den Schicksalen und Lebensgeschichten der Kinder und Jugendlichen berührt.

Mit einem gekauften Stoffsackerl mit Rumänienherz oder mit gekauften Moserpralinen zu je 5 Euro können Sie unsere diesjährige Sozialaktion unterstützen.

 

 

Der 2. Tag des Herzens am BRG Spittal/Drau war wieder ein voller Erfolg.
Unter dem Motto: „Ein Herz für Kinder in Rumänien“ konnte die Schulgemeinschaft des BRG Spittal/Drau mehr als 4000 Euro an Spenden sammeln. Dieses Ergebnis konnte mit 6000 Pralinen der Konditorei Moser und mit 1200 Tragetaschen erzielt werden.
Im Mittelpunkt standen auch die Herzensbildungsklassen (Christliche Lebensdimensionen) des BRG Spittal/Drau. In Zahlreichen Workshops zum Thema Mitmenschlichkeit konnte das Miteinander in den Mittelpunkt gestellt werden. Die Workshops für die Schülerinnen und Schüler wurden von der Lebenshilfe Spittal, dem Sozialhilfeverband, der Young Caritas, dem Rotary Club Spittal/Drau, dem SFS Seebach, der Diakonie De la Tour, dem Krankenhaus Spittal und dem Fair Trade Programm abgehalten.
Bei der Abschlussveranstaltung im Schloss Porcia mit dem Festvortrag von Pater Markus Inama (Rektor des Jesuitenkollegs in Innsbruck und Bindeglied zu Concordia) konnte die gesammelten Spenden übergeben werden. Das herzliche Programm mit Liedern und Texten, gestaltet von den Schülerinnen und Schülern der Herzensbildungsklassen, rundete das Abendprogramm ab. Mit dabei waren der Spittaler Bürgermeister Gerhard Pirih, die Vizepräsidentin des Landesschulrates für Kärnten Mag. Elisabeth Dieringer-Granza, der BezirkshauptmannDr. Klaus Brandner, die Elternvereinsobfrau Mag. Ursula Raunegger und Frau Ingeborg Glanzer.
Direktor Norbert Santner betonte, wie wichtig die Herzensbildung für die heranwachsenden Jugendlichen ist. Die Kompetenzen und das Fachwissen sind sicherlich wichtig, aber das Miteinander und die Gemeinschaft sind die wirklich wesentlichen Dinge im Leben.
Der große Dank der Gemeinschaft am BRG gilt allen Kolleginnen und Kollegen, den Schülerinnen und Schülern, sowie den Eltern die sich so engagiert an dieser Aktion beteiligt haben. Vielen Dank an alle die mit gespendet haben.

2. Tag des Herzens

Jänner 2015


 DANKE! Das Team BRG Spittal/Drau


Fackelwanderung der 2A in Fresach

Zur Einstimmung auf die Adventszeit haben wir Schüler und Schülerinnen der 2A uns am 02.12. abends zusammen mit unseren Eltern, Großeltern, Geschwistern und unseren Lehrern Frau Prof. Auer und Herrn Prof. Isensee zu einer gemeinsamen Fackelwanderung vor der evangelischen Kirche in Fresach getroffen. 

Alle mit brennenden Fackeln ausgestattet, haben wir uns unter der Führung von einem Hirten (Hr. Prof. Isensee) mit seinem großen Hirtenhund auf den Weg "ins Ungewisse" gemacht, um den vom Engel angekündigten Erlöser zu finden. An der 1. Station in einem Feld konnten wir aber nur ein wenig Heu vorfinden. Bevor wir weiterzogen haben wir "Wanderer" noch gemeinsam das Lied "Wo ist denn im Schnee noch a Wegle zu dir" angestimmt.
Am Ende unserer Wanderung durften wir auf einem Hügel am Waldrand im Schein unserer Fackeln letztendlich in einer Krippe, gebettet auf Heu und Stroh, das Jesuskind finden.
Wir feierten dies mit stimmungsvollen Geschichten, Gedichten und Liedern, die wir mit Frau Prof. Auer und Frau Prof. Straub einstudiert hatten, musikalisch begleitet von einigen Klassenkameraden, die ihre Instrumente mitgebracht hatten.
Es war eine ganz, ganz tolle Stimmung - rundherum totale Dunkelheit, nur die Lichter von ein paar Häusern waren in der Ferne zu sehen - und wir standen im Fackelschein rund um die Krippe, um das Jesuskind willkommen zu heißen.
Wir sind dann langsam wieder zur Kirche spaziert, wo wir mit unseren Fackeln noch einen riesigen Holzhaufen entzündet haben, als weithin sichtbares Zeichen für Licht und Wärme, die durch die Geburt Christi zu uns auf die Welt kamen.
Wir haben dann den besinnlichen Abend noch gemütlich in der Kirche bei selbstgemachten Keksen, heißem Tee und vielen anderen Leckereien, sowie mit gemeinsamem Gesang ausklingen lassen.                 

Auf diesem Wege wünschen wir, die 2A,

allen

Licht und Wärme in den Herzen,

gesegnete Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

 Julian Gallé, 2A

Fackelwanderung der 2A in Fresach

Dezember 2014


 

 Tagesbetreuung

 

In der letzten Schulwoche des Kalenderjahres 2014 gibt es für die Tagesbetreuung am BRG Spittal jeden Tag eine kleine „Bescherung“, bei der die SchülerInnen jeweils ein Päckchen öffnen dürfen. Den Beginn machte eine XXL-Box Lego mit 1600 Teilen, die gleich ausgiebig getestet wurde und großen Anklang fand. Der Kreativität sind fast keine Grenzen gesetzt, weil es keine Vorlagen gibt, die man einfach nur nachbaut...

Vielen Dank dem Verein der Freunde des BRG Spittal und Direktor Norbert Santner, die diese Adventaktion für die TABE ermöglicht haben!

Michael Samitz für das TABE-Team

Tagessbetreuung

Weihnachten 2014



 
2. BENEFIZBRUNCH DER FREUNDE DES BRG UND DES RC SPITTAL

 

Wir bedanken uns bei allen BesucherInnen und bei unseren Ehrengästen BGM Pirih, BH Brandner, RC Präsident Politzer, LSR Vizepräsidentin Dieringer-Granza, DIR Steinhäusser, DIR Gräbner, STADTRAT Eder für die Unterstützung. Sowie beim Rotary Club Spittal für das Sponsoring des Wareneinsatzes.
Aber ganz besonders bei den SchülerInnen und Eltern sowie bei Prof. Goltschnig und der Familie Marchetti für die super Arbeit.
Es ist uns dadurch auch im kommenden Jahr wieder möglich, finanziell schlechter gestellte SchülerInnen des BRG Spittal/Drau zu unterstützen.
 

DANKE IHR TEAM BRG

Benefizbrunch

15. November 2014


Tag des Gymnasiums

14.November 2014

ab 9:30 im Stadtparkcenter

Die 23 Gymnasien Kärntens veranstalten am 14. November 2013 den "Tag des Gymnasiums", um einer breiten Öffentlichkeit die Vielfalt und den Facettenreichtum dieser Schulart näher zu bringen. Alle Gymnasien setzen an ihren Schulstandorten an diesem Tag individuelle Aktivitäten. Der Bogen spannt sich von Schulführungen über naturwissenschaftliche
Experimentierwerkstätten, von Rhetorik-Workshops und Dichterlesungen bis hin zu kreativen Musik-, Tanz- und Theatervorführungen.
Die Spittaler Gymnasien (BRG, BG, BORG) werden sich gemeinsam ab 9:30 im Stadtparkcenter präsentieren und die Besucher zum Ausprobieren einladen. Im Mittelpunkt stehen die Schwerpunkte und die Gemeinsamkeiten der einzelnen Gymnasien.

Vielen Dank an Prof. Samitz und Prof. Lassnig und an die beiden Bigbands für die grandiosen Auftritte beim Tag des Gymnasiums.
Dank auch an Frau Prof. Hanzer-Kurnik, Prof. Steinwender und an alle SchülerInnen für die tolle Präsentation des BRG Spittal.

IHR TEAM BRG

Tag des Gymnasiums

14. November 2014


 

Computerkurs für SeniorInnen

 

Der Computerkurs ist wieder ein voller Erfolg. Unter dem Titel "JUNG UND ALT LERNEN MITEINANDER" können die SchülerInnen der 6. Klassen des BRG ihr Wissen weitergeben.

IHR TEAM BRG


 „Road Trip – wir sind am Ziel“: Maturaball der 8. Klassen


Wenn ein Motorrad der unter- (oder vielleicht auf-)gehenden Sonne entgegenbraust und unser Blick mit dem des Fahrers zum (fernen) Horizont schweift, dann sind wir wohl unterwegs auf einer der berühmten Fernstraßen Nordamerikas – sagen wir: der Route 66. Oder wir sind auf dem Weg ins Kongresshaus Millstatt; denn dort findet unter dem Motto „Road Trip – wir sind am Ziel“ der Maturaball der 8. Klassen des BRG Spittal statt. Und tatsächlich: Nach acht ereignisreichen Jahren waren die Maturantinnen und Maturanten des Jahrgangs 2015 mehr oder weniger am Ziel ihrer eigenen „Route 66“ angelangt und feierten dies am 8. November 2014 gebührend mit ihrem Maturaball.

In monatelanger organisatorischer Arbeit hatte das Ballkomitee (Kathrin Gradnitzer, David Hofer, Simon Leitner, Sebastian Lenzenhofer, Peter Regitnig, David Simunovic, Christoph Untermoser) das Großereignis vorbereitet, und zweifelsohne hatten sich die Mühen gelohnt. Mit einer wunderschönen, vielfältigen und abwechslungsreichen Polonaise – einstudiert unter der fachkundigen Regie der Ballettlehrerin Sabine Zechner – eröffneten die jungen Damen und Herren der Klassen 8A und 8B den Ball. Unterstützt wurden sie dabei von Mitschülerinnen aus der 7. Klasse des BRG und zahlreichen weiteren tanzbegeisterten Helferinnen aus befreundeten Schulen (BG Porcia, BORG Spittal, HAK und HLW Spittal und KTS Villach). Die beklagenswert niedrige Frauenquote in den beiden Maturaklassen – von 36 Maturanten sind nur sechs weiblich – machten diesen Assistenzeinsatz notwendig.

Nach Grußworten der beiden Ballkomitee-Sprecher Peter Regitnig (8A) und Christoph Untermoser (8B) sowie der obligatorischen Vorstellung der Maturantinnen und Maturanten durch die Klassenvorstände Jeremias Thalmann (8A) und Josef Umbauer (8B) stand einem fröhlichen Feier-Abend nichts mehr im Wege. Unter dem Ehrenschutz von BRG-Direktor Norbert Santner und Millstatts Bürgermeister Josef Pleikner tanzten die jungen Leute und ihre Gäste (Eltern, Verwandte, Freunde …) weiter auf ihrer „Route 66“, ihrer „Straße zur Matura“; die musikalischen Klänge dazu lieferte die Showband „The Martini Outfit“.

In der Mitternachtseinlage absolvierten die jungen Damen und Herren erneut einen „Road Trip“: sozusagen eine Reise im gelben Schulbus (natürlich „American style“) durch die vergangenen acht Schuljahre. Im tänzerischen Schnelldurchlauf ließen sie Meilensteine wie den Einstieg am BRG, Schikurse, Exkursionen, Sprachreisen … Revue passieren; fehlen durfte dabei – ganz dem Motto „Road Trip“ gemäß – natürlich ein Highlight nicht: die USA-Reise in der 6. Klasse, inklusive schauspielerischem High noon in der (staubigen) Mainstreet einer texanischen Provinzstadt.

Und wohin der Trip weiter gehen sollte, war klar kundgetan: zur Matura – das signalisierten zumindest die traffic signs an den Wänden des Ballsaales. Na, dann: Head on, ladies and gents! Auf zum finalen Showdown im Mai und Juni 2015! Good luck! … Das wünscht euch, liebe Reifeprüflinge, Josef Umbauer.

Prof. Josef Umbauer

Maturaball

8. November 2014


 

Berufsinformationstage

Berufsinformationstage Spittal unter dem Motto "Hallo Zukunft"!

Dank an die Berufs- und Bildungsorientierung Kärnten für die super Veranstaltung.
Dank an Herrn Wagner und sein Team der BBOK für die super Abendveranstaltung.
Dank an die Schülerbigband unter der Leitung von Hans Lassnig für den fantastischen Auftritt.

Berufsinformationstage

13. November 2014


Gemeinschaftstage der 2A am Goldeck

Als wir am Morgen des  3.10.2014 in der Schule ankamen, wartete schon Fr. Prof. Auer auf uns. Jeder freute sich, denn von 3.10. bis 4.10. hatten wir Gemeinschaftstage. Voller  Vorfreude fuhren wir gemeinsam zur  Goldeck Talstation.
Dort spielten wir noch ein bisschen und dann ging die Fahrt los.
Am Berg angekommen, marschierten wir  zum Krendlmar Wirt, wo wir übernachten sollten. Dort teilten wir die Zimmer ein und nach kurzer Zeit konnten wir sie beziehen. Als wir unsere Zimmer besichtigt hatten, hatten wir ein bisschen Freizeit,  denn noch vor dem Mittagessen sollten wir zum Speicherteich gehen.
Die Wanderung dorthin war sehr lustig, denn wir gingen einen Pilzwanderweg, wo wir viel lernen konnten.
Als wir nach circa einer halben Stunde dort ankamen, bekam ich von Herrn Isensee, der mit uns gereist war, einen Euro, da ich als erstes da war. Fröhlich wanderten wir zurück zu unserer Hütte.
Wir aßen zu Mittag Schnitzel mit Pommes und als Nachspeise einen leckeren Pudding.
Wir machten noch ein bisschen Mittagspause und dann wanderten wir los zum Martinnock.
Die Wanderung war lustig, aber anstrengend. Wir machten Rast bei einer Schutzhütte und ruhten uns dort ein bisschen aus.
Als wir nicht weitergehen wollten, sagte Herr Isensee: „Wer als erstes oben ist, bekommt einen Kakao von mir!“ Also beeilten wir uns alle, doch den Kakao bekamen nur Jakob und Elias, denn die beiden hatten fair gewonnen.
Der Rückweg verging irgendwie schneller, obwohl wir schon alle etwas müde waren. Als wir wieder bei der Hütte waren, gab es Abendessen: Wir bekamen Spaghetti mit Tomatensoße.
Danach sangen und spielten wir zusammen. Das war sehr lustig.
Um 10 Uhr war Bettruhe, doch die meisten schliefen höchstens zwei Stunden.
Die Nacht war am lustigsten, denn ich und meine beiden Freunde Jakob und Elias redeten die ganze Nacht.
Am nächsten Morgen waren wir drei und die fünf Mädchen schon um ½ 6 Uhr munter und lachten laut, deswegen kamen die anderen in unsere Zimmer und beschwerten sich, dass sie nicht schlafen könnten.
Zum Frühstück aßen wir Semmeln mit Marmelade und Butter. Danach hatten wir Zeit, unsere Zimmer zusammen zu räumen und unsere Sachen zu packen. Ein bisschen später gab es ein Morgenlob von Frau Auer und Herrn Isensee.
Dann nahmen wir unsere Sachen und verabschiedeten uns vom Krendelmar Wirt und seiner Frau. Schnell  fuhren wir mit der Gondel ins Tal, wo wir von unseren Eltern schon erwartet wurden.
Das waren sehr tolle Gemeinschaftstage.

Noah Blunder, 2A

Gemeinschaftstage der 2A

Oktober 2014


 

"Traumwelten" von Natalie Meilinger
 
 
Natalie Meilinger, Schülerin der 8B hat im Mai des vergangenen Schuljahres beim Raiffeisenwettbewerb zum Thema „Traumwelten“ mitgemacht und kärntenweit den 3. Platz erreicht. Die Siegerehrung und Preisverleihung fand während der großen Ferien statt.
Wir gratulieren herzlich!
 
 
 
 
 
Prof.Kordasiewicz-Heilmann

„Aufbruch in den Untergang. Die Zeit vor dem 1. Weltkrieg.“
Geschichte erleben – die Gegenwart begreifen


Unter diesem Motto arbeiteten die OberstufenschülerInnen des BRG Spittal/Drau eine Woche lang und konnten so diesen Abschnitt unserer Geschichte aus den verschiedensten Perspektiven beleuchten. Das Ziel der fünfzehn Kleingruppen war es, in Fünfminutensequenzen diesen Geschichtsabschnitt erlebbar zu machen.
Bei der Abschlusspräsentation durften mehr als 150 Gäste am BRG Spittal/Drau begrüßt werden, unter ihnen Vizebürgermeister Herbert Haupt, sowie die ehemaligen Direktoren des BRG Spittal/Drau Herwig Gräbner und Wolfgang Steinhäusser.
Den Besuchern wurden in szenischen Darstellungen und künstlerischen Darbietungen Eindrücke aus der Zeit vor dem 1. Weltkrieg geboten. Der Bogen spannte sich von der Rolle der Frau, den Einfluss der Philosophen, der Kunst und der Literatur bis hin zu den Zusammenhängen der naturwissenschaftlichen Entdeckungen die später für den Krieg eingesetzt wurden. Auch eine Steckrübensuppe, eine typische Speise dieser Zeit wurde den Besuchern serviert. Den Abschluss der 15 Stationen bildete eine künstlerische Installation in der Form eines langen schwarzen Tunnels, der die Beklommenheit der Zeit des Krieges widerspiegeln sollte.
Die Hauptorganisatorinnen Prof. Brigitte Poppernitsch und Prof. Monika Rindler waren mit den Ergebnissen sehr zufrieden und bedankten sich bei allen KollegInnen und den SchülerInnen für ihren Einsatz. Direktor Santner war von den Präsentationen begeistert und lobte das Engagement aller Beteiligten.
"Was in dieser Projektwoche, in der sich die Schüler ausschließlich mit diesem Thema beschäftigten, entstanden ist, ist unglaublich".

Fotostrecke und Bericht zur Projektpräsentation "Aufbruch in den Untergang".
Wir bedanken uns bei der Kleinen Zeitung (speziell bei CAMILLA KLEINSASSER) für die Berichterstattung.
 

Bericht Kleine Zeitung (incl. Fotostrecke) ..>>

 

 

<< Juni >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1SGA frei 2 3
4 04. bis 05.06.2018 Molzbichl 2.A - Pilgerwanderung Teurnia 5 04. bis 05.06.2018 Molzbichl 2.A - Pilgerwanderung Teurnia 6Kompensationsprüfungen 7 07. bis 08.06.2018 Mündliche Reifeprüfung 8B 8Mündliche Reifeprüfung 8A 07. bis 08.06.2018 Mündliche Reifeprüfung 8B 08. bis 29.06.2018 USA - Gegenbesuch aus Texas 9 08. bis 29.06.2018 USA - Gegenbesuch aus Texas 10 08. bis 29.06.2018 USA - Gegenbesuch aus Texas
11Mündliche Reifeprüfung 8.A 08. bis 29.06.2018 USA - Gegenbesuch aus Texas 12 10:10-17:14 Klagenfurt 6.A/B - Labor - Exkursion FH Klagenfurt Salzburg 5-te Klassen Exkursion Forschungsinstitut Schwaz/Tirol Nestle Laufcup Finale 08. bis 29.06.2018 USA - Gegenbesuch aus Texas 13 13:15 7./8-te Klassen - Recht - Exk. Polizei Spittal/Drau 08. bis 29.06.2018 USA - Gegenbesuch aus Texas 14 08:40-13:15 4.A - CLD Workshop 08. bis 29.06.2018 USA - Gegenbesuch aus Texas 15 18:30 Spittl Maturantenverabschiedung 08. bis 29.06.2018 USA - Gegenbesuch aus Texas 16 08. bis 29.06.2018 USA - Gegenbesuch aus Texas 17 08. bis 29.06.2018 USA - Gegenbesuch aus Texas
18 08. bis 29.06.2018 USA - Gegenbesuch aus Texas 19 08. bis 29.06.2018 USA - Gegenbesuch aus Texas 20 08. bis 29.06.2018 USA - Gegenbesuch aus Texas 21 18:00 2.A - CLD-Projekt mit Agora Club Spittal 21. bis 22.06.2018 Monte Lussari 3.A - Pilgerwanderung 08. bis 29.06.2018 USA - Gegenbesuch aus Texas 22 21. bis 22.06.2018 Monte Lussari 3.A - Pilgerwanderung Notenschluss 08. bis 29.06.2018 USA - Gegenbesuch aus Texas 23 08. bis 29.06.2018 USA - Gegenbesuch aus Texas 24 08. bis 29.06.2018 USA - Gegenbesuch aus Texas
25 25. bis 27.06.2018 Wien 4-B / C / G - Abschlussfahrt 08. bis 29.06.2018 USA - Gegenbesuch aus Texas 26 07:40-14:00 TAZ Zentrum Klagenfurt 3-ten Klassen - Besuch Test u. Ausbildungszentrum
der WIFI Kärnten
08:30-12:30 TAZ Zentrum WIFI Klagenfurt 3-te Klassen - TAZ Test 13:45-17:45 TAZ Zentrum WIFI Klagenfurt 3-te Klassen - TAZ-Test 25. bis 27.06.2018 Wien 4-B / C / G - Abschlussfahrt Klagenfurt 7.B - Universitätsbibibliothek 08. bis 29.06.2018 USA - Gegenbesuch aus Texas
27 25. bis 27.06.2018 Wien 4-B / C / G - Abschlussfahrt 08. bis 29.06.2018 USA - Gegenbesuch aus Texas 28 13:45-17:45 TAZ Zentrum WIFI Klagenfurt 3-Te Klassen TAZ Test 14:00 Konferenz 08. bis 29.06.2018 USA - Gegenbesuch aus Texas 29 08:00 evang. Gemeindezentrum Oberstufen Schluss-Gottesdienst 08. bis 29.06.2018 USA - Gegenbesuch aus Texas 30Kennenlerntag Kennenlerntag  



SPONSOREN
BRG Spittal/Drau