BuddyGuards

 

BuddyGuards schauen hin, nicht weg, sie kümmern sich um andere ...

 

 

 

 

Was ist das BuddyGuard-Projekt?

Hinter dem Buddy-Projekt steht die Idee, dass Jugendliche am meisten Vertrauen zu Gleichaltrigen haben.
Auf der Basis dieser Idee betreuen SchülerInnen der Oberstufe ihre MitschülerInnen in der Unterstufe. Sie sind Anlaufstelle für kleinere und größere Probleme und helfen, aufeinander zu achten und einander zu unterstützen. Den SchülerInnen der ersten Klassen helfen sie vor allem dabei, sich in der neuen und großen Schule gut zurechtzufinden, und erleichtern ihnen somit den Übergang von der Volksschule ins Gymnasium.

 
   

Was machen unsere BuddyGuards?

Am Kennenlerntag und in den ersten Schulwochen lernen die SchülerInnen der neuen ersten Klassen ihre BuddyGuards kennen. Diese besuchen ihre Klasse täglich in einer großen Pause, um Fragen der Erstklässler zu klären und bei Konflikten bzw. Problemen zu helfen.
Außerdem werden vom jeweiligen BuddyGuard-Team sogenannte „BuddyGuard-Stunden“ durchgeführt, in denen hauptsächlich durch Spiele die Klassengemeinschaft gestärkt wird.

   

Wer sind unsere Buddyguards?

Unsere BuddyGuards sind SchülerInnen der Oberstufe, die in einem speziellen Coaching auf ihre Aufgabe vorbereitet und während ihrer Arbeit als BuddyGuards auch selbst regelmäßig begleitend betreut werden.